Korn

Brian „Head“ Welch hat es mit dem christlichen Glauben übertrieben

2005 hat Brian „Head“ Welch Korn für acht Jahre verlassen. Zusammenhängend mit seinem Drogenentzug wurde der Gitarrist zum wiedergeborenen Christen und konnte nicht mit sich vereinbaren dann in einer Band wie Korn zu spielen. In einem Gespräch mit Machine Head-Frontmann Robb Flynn über seinen Glauben hat er aber zugegeben übertrieben zu haben. Laut seiner Aussage war er vom Glauben "besessen", wie er es auch von den Drogen war.

Quelle: Metal Hammer

undefined
STAR FM Berlin
Audiothek
Starfm Logo

STAR FM rockt an 2 Standorten!

Wähle deine Rockheimat aus und schon geht's los...